Aktuelles

KGNW-Nachrichten, Termine und Stellenangebote auf einen Blick.

Geschäftsstelle

Erfahren Sie mehr über Ansprechpartner und Aufgabengebiete.

Zahlen, Daten, Fakten

Statistische Entwicklung der NRW-Krankenhäuser im Überblick.

Kontakt

Ihr direkter Draht zu uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Nachrichten

Termine

22.10.2019, Köln:
Erfahrungsaustausch "Lotsendienste in Geburtskliniken in NRW – ein Gewinn für alle!" am 22.10.2019 in Kölnmehr

04.11.2019, Düsseldorf:
DKI-Konferenz: "Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik" am 04.11.2019 in Düsseldorfmehr

11.11.2019, Bielefeld:
Kompetenzforum Ärzte: Global rekrutieren – lokal integrieren am 11.11.2019 in Bielefeldmehr

Sie sind hier: Startseite
16.10.2019

NRW-Kliniken wollen Ausstoß von klimaschädlichem CO2 reduzieren: Projekt KLIK green qualifiziert Klimamanager in Krankenhäusern

Ein durchschnittlich großes Krankenhaus verbraucht pro Bett und Jahr so viel CO2 wie vier Einfamilienhäuser. Das Projekt KLIK green hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, dass bundesweit 250 Kliniken über die Projektlaufzeit von drei Jahren die Emission von gemeinsam 100 000 Tonnen des klimaschädlichen CO2 vermeiden.
mehr
12.09.2019

KGNW zur Vorstellung des Gutachtens zur Krankenhausplanung in NRW: Kliniken offen für einen konstruktiven Dialog über die Krankenhauslandschaft

„Das von Minister Laumann vorgelegte Gutachten skizziert eine völlig neue Ausrichtung der Krankenhausplanung. Die verlängerte Zeitschiene der Beratung über diesen neuen Ansatz bietet genügend Raum zum ergebnisoffenen Austausch. Wir werden die Vorschläge intensiv diskutieren, den Prozess konstruktiv begleiten und uns aktiv in den Arbeitsgruppen des zuständigen Landesausschusses für Krankenhausplanung beteiligen. Die Verbesserung der Patientenversorgung in NRW wird dabei unser Maßstab sein,“ erklärte Jochen Brink, Präsident der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW), anlässlich des heute veröffentlichten Gutachtens zur Krankenhausplanung in NRW.
mehr
10.09.2019

Erste sektorenübergreifende Qualitätskonferenz NRW in Düsseldorf - Qualitätssicherung in NRW: ambulant und stationär – ein gemeinsamer Weg!

Im Rahmen der Umsetzung gesetzlicher Regelungen zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung fand heute in Düsseldorf die erste sektorenübergreifende Qualitätssicherungskonferenz NRW statt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung im Haus der Ärzteschaft mit über 300 Teilnehmern aus ganz NRW zum Thema „Qualitätssicherung in NRW: ambulant und stationär – ein gemeinsamer Weg!“ standen die Ergebnisse der stationären und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung der Krankenhäuser und Arztpraxen, aber auch die neue Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung. Mit dieser Richtlinie wird die Vereinheitlichung der Rahmenbedingungen der gesetzlichen Qualitätssicherung und deren sektorenübergreifende Ausgestaltung im Gesundheitswesen geregelt.
mehr
29.08.2019

Paten für Organspende gesucht - Ehrenamtliches Engagement kann Leben retten

Das Netzwerk Organspende NRW startet am 28. September 2019 mit einer Informationsreihe für zukünftige Patinnen und Paten. Gesucht werden interessierte Menschen jeden Alters, die Veranstaltungen in Schulen oder Betrieben durchführen oder Info-Stände beispielsweise in Krankenhäusern betreuen können. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
mehr
09.08.2019

Pläne des NRW-Gesundheitsministeriums für das virtuelle Krankenhaus: Baustein einer flächendeckenden Digitalisierung und Vernetzung der NRW-Kliniken

„Die Digitalisierung in den nordrhein-westfälischen Krankenhäusern ist eine der Herausforderungen für eine zukunftsorientiere und nachhaltige medizinische Versorgung in allen Regionen. Die Pläne von NRW-Gesundheitsminister Laumann für das virtuelle Krankenhaus zielen in die richtige Richtung und sind ein wichtiger Baustein einer flächendeckenden Digitalisierung und Vernetzung der nordrhein-westfälischen Krankenhäuser“, erklärte Matthias Blum, Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, anlässlich der Vorstellungen der Pläne des Ministers und von Experten für ein virtuelles Krankenhaus.


mehr