Aktuelles

KGNW-Nachrichten, Termine und Stellenangebote auf einen Blick.

Geschäftsstelle

Erfahren Sie mehr über Ansprechpartner und Aufgabengebiete.

Zahlen, Daten, Fakten

Statistische Entwicklung der NRW-Krankenhäuser im Überblick.

Kontakt

Ihr direkter Draht zu uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Nachrichten

Termine

26.06.2019, Duisburg:
13. Krankenhaus-Qualitätstag NRW am 26.06.2019 in Duisburgmehr

27.06.2019, Neuss:
Auftaktveranstaltung „Das digitale Krankenhaus“ am 27.06.2019 im Crown-Plaza-Hotel in Neussmehr

09.-10.09.2019, Bochum:
Lehrgang: IT-Grundlagen für Informationssicherheitsbeauftragte (ISB) in Krankenhäusern vom 09. - 10.09.2019 in Bochummehr

Sie sind hier: Startseite
10.05.2019

DKG zum internationalen Tag der Pflege: Wir stärken Pflege

"Pflegerinnen und Pfleger sind das Rückgrat der medizinischen Versorgung in der Klinik. Umso wichtiger ist es, ihnen einen guten Arbeitsplatz zu gewährleisten. Zu einem guten Arbeitsplatz gehört für die meisten Mitarbeiter eine ausreichende Zahl an Kollegen. Deshalb wollen wir mit einem Personalbemessungsinstrument hier die Weichen stellen, die Arbeitsbedingungen zu verbessern und die Attraktivität des Arbeitsplatzes Krankenhaus zu erhöhen“, erklärt Dr. Gerald Gaß, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), anlässlich des Internationalen Tages der Pflegenden am 12. Mai.
mehr
02.05.2019

Neues Qualitätssiegel der MRE-Netzwerke NRW für die nordrhein-westfälischen Krankenhäuser. Landeszentrum Gesundheit NRW unterstützt die NRW-Kliniken im Kampf gegen multiresistente Erreger

Multiresistente Erreger sind ein weltweites Problem. Dieser Herausforderung stellen sich die 344 nordrhein-westfälischen Krankenhäuser mit ihrem nachhaltigen Engagement und werden dabei im Kampf gegen die multiresistenten Erreger vom Landeszentrum Gesundheit NRW mit einem neu entwickelten Qualitätssiegel unterstützt. Das Siegel des Landeszentrums Gesundheit NRW tritt verstärkend neben die Hygiene-Initiative „Keine Keime. Keine Chance für multiresistente Erreger. Gemeinsam Gesundheit schützen" der nordrhein-westfälischen Krankenhäuser unter Schirmherrschaft von Ministerpräsident Armin Laschet, mit der die Kliniken die Bevölkerung und ihre Mitarbeiter über multiresistente Erreger, Antibiotikaresistenzen und Infektionsschutz aufklären.
mehr
30.04.2019

Vierte landesweite Netzwerktagung der Patientenfürsprecherinnen und Patientenfürsprecher in Nordrhein-Westfalen

Die Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung
sowie für Patientinnen und Patienten, Frau Claudia Middendorf, lädt am 09.05.2019 zur vierten landesweiten Netzwerktagung der Patientenfürsprecherinnen und
Patientenfürsprecher in den Landtag Nordrhein-Westfalen ein.
mehr
06.03.2019

Landesregierung und Krankenkassen vereinbaren Umsetzung des Strukturfonds: NRW-Kliniken schockiert über fehlende Förderung für Pflege und Digitalisierung

„Wir müssen leider einen eklatanten Widerspruch bei Reden und Handeln der Landesregierung und der Krankenkassen in NRW feststellen. Obwohl sich Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann gerne als Anwalt der Pflegenden sieht, die Landesregierung zu Digitalkonferenzen einlädt und die Krankenkassen täglich die Möglichkeiten der Digitalisierung preisen, nutzen sie nicht die durch den Bundesstrukturfonds jährlich von 2019 bis 2022 abrufbaren 210 Millionen Euro für NRW für diese Zukunftsthemen“, kritisiert Jochen Brink, Präsident der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen.
mehr
26.02.2019

„Bedeutung der Organspende – was können wir in Nordrhein-Westfalen tun?“

Obwohl es in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2018 etwas mehr Organspenden als noch im Jahr 2017 gegeben hat, gibt es nach wie vor zu wenig Spenderorgane. Um langfristig auf eine Steigerung der Organspenden hinzuwirken, rückt vor allem eine Frage in den Fokus: Wie können mehr potenzielle Organspender in den Entnahmekliniken identifiziert werden? Um Antworten auf diese Frage zu finden, fand nun im Haus der Ärzteschaft in Düsseldorf eine gemeinsame Fachtagung zum Thema „Bedeutung der Organspende – was können wir in Nordrhein-Westfalen tun?“ statt.
mehr