21. October 2013

Sehr gute Examens-Noten an der MTA-Schule

21 Auszubildende wechseln in festes Beschäftigungsverhältnis

Mit Pipette, Reagenzglas und Spatel unter sterilen Bedingungen menschliches Gewebe und Körperflüssigkeiten untersuchen und auf diese Weise helfen, Krankheiten vorzusorgen, zu erkennen und zu behandeln: Das haben die Auszubildenden in den vergangenen drei Jahren an der MTA-Schule am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum gelernt. Nun haben alle – größtenteils mit überdurchschnittlich guten Leistungen – erfolgreich die staatliche Prüfung zum/r Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistenten/in (MTLA) bestanden. Und das Beste: Die 21 Schüler/innen haben bereits einen festen Arbeitsplatz gefunden, zwei von ihnen werden vom Knappschaftskrankenhaus Bochum übernommen.

Voraussetzung für eine Ausbildung zum/r MTLA ist neben der gesundheitlichen Eignung zur Ausübung des Berufes in der Regel ein Realschulabschluss oder eine gleichwertige Ausbildung. Aber auch Absolventen einer anderen abgeschlossenen zehnjährigen Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert, sind erwünscht sowie Schüler/innen, die nach einem Hauptschulabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss bereits erfolgreich eine Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer absolviert haben. Auch Abiturientinnen/Abiturienten, die nicht unbedingt ein Studium anstreben, können sich gerne bewerben.

Die bundesweit einheitlich geregelte Ausbildung umfasst 3.170 Theorie- sowie 1.230 Praxis-Stunden. Dabei lernen die angehenden MTLA, wie sie Laboruntersuchungen in klinischer Chemie, Hämatologie, Immunologie, Mikrobiologie sowie Histologie und Zytodiagnostik durchführen und ihre Untersuchungsergebnisse auf Basis rechtlicher Vorgaben (z.B. Behandlungsvertrag) dokumentieren.

Informationen rund um die Ausbildung zum/r Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistenten/in gibt es unter der Telefonnummer 0234 / 299-4110 in der MTA-Schule am Knappschaftskrankenhaus.

Auf dem Bild (Quelle: Fotoabteilung, UK KK BO) zu sehen sind (jeweils von links):
1. Reihe von unten: Ines Rüddel, Laura Klemke, Inken Rogge, Janice Hüther, Caren Schulte im Walde, Sara Greco, Maria Witte, Elena Schäfer 2. Reihe von unten: Erika Brockmann (ltd. Lehr-MTA), Jenefer Selvarajah, Tatjana Timm, Hilke Halverscheidt, Ilka Trostorf, Olga Detkowski, 3. Reihe von unten: Xenia Palm, Nikola Tirschler, Florian Dekkar, Nicola Hesse, 4. Reihe von unten (oberer Reihe): Andrea Mathea, Frau Schröter (Lehr-MTA), Zainab Bazzi, Katharina Langer, Valerie Koetz