10. June 2016

Lernen in neuen Räumen

St. Vincenz-Krankenhaus GmbH baut neues Schulgebäude für Pflegeausbildungen

Paderborn. Die St. Vincenz-Krankenhaus GmbH errichtet auf dem Gelände der Frauen- und Kinderklinik St. Louise ein neues Gebäude für die Hebammen-, Kinderkranken- und Krankenpflegeschulen. Erste Erdarbeiten hinter der Südfront des Bettenhauses an der Husener Straße haben bereits begonnen. Die Investitionskosten sind mit 3,3 Millionen Euro veranschlagt.

„Den eigenen Nachwuchs auszubilden und zu fördern, gehört seit jeher zu den Stärken unseres Krankenhauses“, betont Hauptgeschäftsführer Dr. Josef Düllings. „Gerade in Zukunft wird dieses Thema aufgrund des drohenden Fachkräftemangels zusätzlich an Bedeutung gewinnen.“ „Mit der Investition in den neuen Schulstandort schaffen wir bestmögliche Bedingungen für unsere Ausbildungsstätten. So investieren wir gleichzeitig in die Zukunftssicherung unseres Pflegenachwuchses“, ergänzt Geschäftsführerin Sr. M. Katharina Mock. „Mit 270 Auszubildenden sind wir einer der größten Ausbildungsträger in Ostwestfalen“, betont Bildungsreferent Andreas Riekötter. „Wir stehen für eine sehr hohe Ausbildungsqualität, die wir mit dem Neubau noch weiter steigern.“

Das neue Schulgebäude wird sich in einem hellen Putzbau mit Flachdach über drei Ebenen erstrecken. Farbfelder zwischen den Fensterbändern sorgen für eine ansprechende Außengestaltung. Die Nutzfläche einschließlich Unterkellerung beträgt 2.300 Quadratmeter, etwa 580 je Ebene. Ab 2017 sollen die Auszubildenden in den modernen Räumen die verschiedenen Pflege- und Hebammenberufe unter einem Dach erlernen können. Bislang befinden sich die Schulen an drei unterschiedlichen Standorten, teilweise abseits von Krankenhausbetriebsstätten und Stadtzentrum. Dies soll nun besser werden: „Die verkehrsgünstige Anbindung an das vorhandene Grundstück, die attraktive Lage an der Frauen- und Kinderklinik St. Louise sowie die Nähe zur Innenstadt bieten für das neue Schulgebäude ideale Standortvoraussetzungen“, ist Norbert Linnebank (Technischer Direktor) überzeugt.
In acht Klassenräumen unterrichtet das Lehrer-Team zukünftig bis zu 200 Auszubildende gleichzeitig. Für individuelle Lerneinheiten gibt es neben den Klassen- auch eine ausreichende Zahl an Gruppenräumen. Der theoretische Unterricht kann mittels moderner Technik anhand interaktiver Whiteboards und per WLAN erfolgen. Der praktische Unterricht findet in Demonstrationsräumen im angrenzenden Krankenhaus statt. Für den Eingangsbereich des Gebäudes hat sich St. Vincenz-Architekt Thomas Günther etwas Besonderes überlegt, hier lassen sich die Klassenräume zu einer Aula zusammenfassen.

Die St. Vincenz-Krankenhaus GmbH bildet junge Menschen in vier verschiedenen Gesundheitsberufen aus. Dazu gehören die dreijährigen Ausbildungen Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie Hebammenwesen und der einjährige Ausbildungsgang Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz. Die derzeit etwa 260 Auszubildenden verteilen sich auf 13 Kurse.