30. March 2016

Bergmannsheil: Patientenforum zum Welt-Parkinson-Tag

„Den Alltag meistern“ ist Motto der Veranstaltung im Bochumer Jahrhunderthaus

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Neurologische Universitätsklinik des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil (Direktor: Prof. Dr. Martin Tegenthoff) in Kooperation mit der Deutschen Parkinsonvereinigung ein Patientenforum: Mediziner und Physiotherapeuten referieren zu verschiedenen Aspekten des Krankheitsbildes und erläutern, wie Betroffene trotz Erkrankung ihren Alltag meistern können. Vertreter der Deutschen Parkinsonvereinigung sind dabei und stellen die Arbeit der Patientenorganisation vor, Aussteller präsentieren Produktinnovationen der Parkinson-Therapie und Rehabilitation. Die Veranstaltung findet statt am 06. April 2016, 15.30 Uhr im Jahrhunderthaus Bochum, Alleestraße 30 in Bochum.

Lebensqualität erhalten

„Die Therapieoptionen bei Parkinson werden kontinuierlich besser“, erläutert PD Dr. Burkhard Pleger, Oberarzt der Neurologischen Klinik im Bergmannsheil. „Parkinson-Patienten können aber auch selbst viel dafür tun, das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen, um dadurch ihre Selbstständigkeit zur Bewältigung des Alltags zu erhalten.“ Das Patientenforum zeigt, wie man mit Maßnahmen der Sprachtherapie, Ergo- und Physiotherapie den körperlichen Zustand der Betroffenen verbessern kann. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die neuropsychologische Therapie, denn auch regelmäßiges Üben der höheren Denkleistung erzielt bei Patienten nachweislich positive Effekte. Wie sich die Symptome der Parkinsonerkrankung erklären wird ebenso thematisiert wie die Frage, wie sich Parkinson auf die Fahreignung auswirkt. Weitere Schwerpunkte bilden die Themen Infektionen bei Parkinson sowie die tiefe Hirnstimulation als Therapieoption. Das Patientenforum ist offen für Betroffene, Angehörige und Interessierte, die Teilnahme ist kostenfrei.

Rund 250.000 bis 300.000 Menschen betroffen

In Deutschland leiden schätzungsweise 250.000 bis 300.000 Menschen an der Parkinson-Krankheit oder Schüttellähmung, jährlich kommen rund 15.000 Neuerkrankungen hinzu. Sie zählt damit zu den häufigsten degenerativen Erkrankungen des zentralen Nervensystems im fortgeschrittenen Lebensalter. Die meisten Betroffenen erkranken ab dem 60. Lebensjahr. Krankheitsursache ist ein langsames Absterben von Nervenzellen der sogenannten Substantia nigra (schwarze Substanz) im Gehirn. Dies führt zu einem Mangel an dem Botenstoff Dopamin, der für die Bewegungssteuerung eine wichtige Rolle spielt. Dieser Dopaminmangel äußert sich in Symptomen wie Bewegungseinschränkung, Muskelsteifheit, Zittern (in Ruhe) sowie Instabilität beim Gehen beziehungsweise Gleichgewichtsstörungen. Heilbar ist Parkinson derzeit nicht, jedoch stehen verschiedene Therapieansätze zur Verfügung, um die Situation der Betroffenen zu verbessern.

Weitere Informationen im Internet unter www.parkinson-vereinigung.de sowie www.bergmannsheil.de.

Einladung an die Medien

Journalisten sind herzlich eingeladen, an der Patientenveranstaltung teilzunehmen und darüber zu berichten. Die Organisatoren und Referenten stehen gerne für Fragen und Fotos zur Verfügung. Bitte informieren Sie uns möglichst vorab per E-Mail an pressestelle@bergmannsheil.de, wenn Sie an der Veranstaltung als Medienvertreter teilnehmen möchten.

Über das Bergmannsheil

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil repräsentiert den Strukturwandel im Ruhrgebiet wie kein anderes Krankenhaus: 1890 als erste Unfallklinik der Welt zur Versorgung von verunglückten Bergleuten gegründet, zählt es heute zu den modernsten und leistungsfähigsten Akutkliniken der Maximalversorgung und gehört zum Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum (UK RUB). In 23 Kliniken und Fachabteilungen mit insgesamt 652 Betten werden jährlich rund 21.000 Patienten stationär und 65.000 Patienten ambulant behandelt.

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil gehört zur Unternehmensgruppe der BG Kliniken. In ihr sind neun berufsgenossenschaftliche Akutkliniken, zwei Kliniken für Berufskrankheiten und zwei Unfallbehandlungsstellen verbunden. Mit 12.000 Mitarbeitern und jährlich über 500.000 Patienten ist die Gruppe einer der größten Klinikverbünde Deutschlands. Weitere Informationen: www.bergmannsheil.de, www.bg-kliniken.de

Weitere Informationen:

PD Dr. Burkhard Pleger
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil gGmbH
Neurologische Klinik und Poliklinik
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum
Tel.: 0234 / 302-6874
E-Mail: burkhard.pleger@bergmannsheil.de