Aktuelles

KGNW-Nachrichten, Termine und Stellenangebote auf einen Blick.

Geschäftsstelle

Erfahren Sie mehr über Ansprechpartner und Aufgabengebiete.

Zahlen, Daten, Fakten

Statistische Entwicklung der NRW-Krankenhäuser im Überblick.

Kontakt

Ihr direkter Draht zu uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Nachrichten

Termine

20.01.2021, Düsseldorf:
DKI-Konferenz: Umsetzung des Zukunftsprogramms Krankenhäuser nach dem KHZG - inkl. Live-Streaming - am 20.01.2021 in Düsseldorfmehr

08.03.2021, Düsseldorf:
DKI-Konferenz: PPP-RL - Handlungsbedarf in 2021 - inkl. Live-Streaming am 08.03.2021 in Düsseldorfmehr

19.04.2021, Düsseldorf:
DKI-Konferenz: MD-Rechnungs- und Strukturprüfungen im Krankenhaus erfolgreich bestehen - inkl. Live-Streaming - am 19.04.2021 in Düsseldorfmehr

4.5 QS TX

DeQS-Verfahren Transplantationsmedizin

Am 20.06.2019 hat der G-BA beschlossen, die transplantationsmedizinischen Leistungsbereiche der QSKH-RL in die DeQS-RL zu überführen. Gegenstand des Verfahrens sind Lebertransplantationen, Leber- und Nierenlebendspenden, Lungentransplantationen, Herz- und Herz-Lungen-Transplantationen sowie Implantationen von Herzunterstützungssystemen und Kunstherzen.

Die bisherigen sieben QSKH-Verfahren der Transplantationsmedizin werden im neuen DeQS-Verfahren QS TX über fünf Auswertungsmodule erfasst. Die Verfahren Nierentransplantation und Nieren- und Pankreastransplantation wurden zum neuen DeQS-Verfahren QS NET überführt. Das DeQS-Verfahren TX ist als bundesbezogenes sektorspezifisches stationäres QS-Verfahren in der DeQS-RL konzipiert. Daraus folgt, dass die Verantwortlichkeiten für das Stellungnahmeverfahren und die Umsetzung der Maßnahmen gemäß § 17 DeQS-RL dem IQTIG und dem Unterausschuss Qualitätssicherung des G-BA obliegen.

Einbezogen sind sowohl Gesetzlich-Versicherte als auch Nicht-Gesetzlich-Versicherte. Damit auch Nicht-GKV-Versicherte einbezogen werden können, muss eine Einwilligung zur Verarbeitung der patientenidentifizierenden Daten eingeholt werden. Sofern diese Einwilligung nicht vorliegt, werden die Datensätze ohne patientenidentifizierende Daten verarbeitet.

Für das Verfahrensjahr 2020 wurden keine Sanktionen bei fehlender Dokumentation festgelegt.

Follow-Up-Eingriffe
Das 1, 2- und 3-Jahres-Follow-Up der transplantationsmedizinischen Verfahren zu den Indexeingriffen (Ersteingriffen) aus den Jahren 2017 bis 2019 wurde aus datenschutzrechtlichen Gründen in der bis 31.12.2020 gültigen QSKH-RL weitergeführt. Indexeingriffe (Ersteingriffe), die seit dem 01.01.2020 erbracht werden, fallen unter den Regelungsbereich der DeQS-RL. Hieraus ergibt sich, dass ab dem Erfassungsjahr 2021 Follow-Up-Module entweder direkt an das IQTIG gesendet werden müssen (Follow-Up zu einem Indexeingriff aus den Jahren 2018 oder 2019) oder an die Datenannahmestelle DeQS bei der KGNW (Follow-UP zu einem Indexeingriff aus dem Jahr 2020).

Die Datenannahmestelle Krankenhaus bei der KGNW nimmt die Datensätze des DeQS-Verfahrens QS TX entgegen. Dokumentationspflichtige Datensätze senden Sie an .

Weitere Informationen zum Verfahren QS TX finden sich auf der Website des IQTIG.