Aktuelles

KGNW-Nachrichten, Termine und Stellenangebote auf einen Blick.

Geschäftsstelle

Erfahren Sie mehr über Ansprechpartner und Aufgabengebiete.

Zahlen, Daten, Fakten

Statistische Entwicklung der NRW-Krankenhäuser im Überblick.

Kontakt

Ihr direkter Draht zu uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Nachrichten

Termine

08.06.2020, Webkonferenz:
DKI-Webkonferenz: "Umsetzung von IT-Sicherheit und des Patientendatenschutz-Gesetzes in Kliniken" am 08.06.2019mehr

10.06.2020, Düsseldorf:
Absage des KGNW-Frühjahrsempfangs 2020 in Düsseldorfmehr

08.-09.09.2020, Köln:
Gesundheitskongress des Westens am 08. und 09.09.2020 in Kölnmehr

4.1 QS-Verfahren PCI

DeQS-Verfahren PCI und Koronarangiographie

Am 01.01.2016 wurde das bisherige QS-Verfahren „Koronarangiographie und PCI“ durch ein neues, sektorenübergreifendes Verfahren im Rahmen der Richtlinie der einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung (Qesü-RL) abgelöst und am 22.11.2018 als themenspezifische Bestimmung „Perkutane Koronarintervention und Koronarangiographie“ (QS PCI) in die Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung (DeQS-RL) überführt.

Das Verfahren dient der Beurteilung ambulant oder stationär erbrachter Herzkathetereingriffe (Indexeingriffe = Ersteingriffe) bei Patientinnen und Patienten ab 18 Jahren, die in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind. Für die Erfassungsjahre 2016, 2017, 2018, 2019 und 2020 sind keine Vergütungsabschläge bei fehlender Dokumentation vorgesehen.

Die Datenannahmestelle Krankenhaus bei der KGNW nimmt Datensätze des DeQS-Verfahrens „PCI und Koronarangiographie“ (QS PCI) an. Dokumentationspflichtige Datensätze senden Sie an
.