02. March 2010

„Zukunft der Onkologie – ein Spannungsfeld der Gesellschaft“

Zu einem Fachvortrag mit Dr. med. Norbert Marschner mit dem Thema „Zukunft der Onkologie – ein Spannungsfeld der Gesellschaft“ lädt Dr. med. Karl-Heinz Ebert, Chefarzt der Allgemein- und Visceralchirurgie am St. Martinus-Hospital, Olpe und Leiter des Darmzentrums Südwestfalen, alle Interessierten am 05.03.2010 um 17.00 Uhr ein. Der kostenlose Vortrag findet in den Schulungsräumen der Martinus-Höfe in der Kardinal-von-Galen-Str. 1 statt.

Dr. med. Marschner ist Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft „Gynäkologische Tumore und Mammakarzinom“ in der AIO (Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie) und gibt in dem Vortrag einen Überblick über die Dynamik der Veränderungen der Versorgung onkologischer Patienten in den letzten Jahren. Im Detail werden äußere Einflussgrößen wie Gesetzesänderungen, demographische Entwicklung, finanzieller Gestaltungsraum und zukünftige Möglichkeiten der strukturellen Kooperation der einzelnen Gesundheitssektoren dargestellt. Neben den äußeren Rahmenbedingungen haben sich die medizinischen Inhalte der Onkologie in den letzten 10 Jahren drastisch verändert. Hochinnovative Medikamente haben sowohl früher unbehandelbare Tumore behandelbar werden lassen als auch die Möglichkeiten etablierter Therapien verbessert. Diese Entwicklung wird am Beispiel ausgewählter Tumorentitäten mit Ihren Einflüssen auf die Patienten, die Behandlungskosten und das System dargestellt.