23. May 2011

Training für Rollstuhlfahrer

Neues Workshop-Konzept verbessert Fahrsicherheit und trainiert Umgang mit Hindernissen

Hohe Kanten, unebene Wege oder Rolltreppen: Mit solchen Hürden und Hindernissen haben Rollstuhlfahrer tagtäglich zu kämpfen. Umso wichtiger ist es, den Rollstuhl sicher zu beherrschen und auch schwierige Fahrbedingungen meistern zu können. Ein neuer Workshop, in dem gezielt solche Fähigkeiten vermittelt werden, fand jetzt erstmalig am Berufsgenossenschafltichen Universitätsklinikum Bergmannsheil statt. Er wurde entwickelt von der sport- und physiotherapeutischen Abteilung des Bergmannsheil in Kooperation mit der Teltra GmbH.

Akut Verletzte und erfahrene Rollfahrer sind angesprochen

„Mit unserem Konzept wollen wir die Mobilität der Rollstuhlfahrer verbessern und ihr Sicherheitsgefühl stärken“, sagt Nicole Steffen, kaufmännische Leitung der Teltra GmbH. Das Angebot richtet sich sowohl an akut Verletzte als auch an Menschen, die schon länger an den Rollstuhl gebunden sind. Einige der Teilnehmer an der Auftaktveranstaltung sind bereits seit mehreren Jahren Rollstuhlfahrer und nutzten das Training, um spezielle Fähigkeiten gezielt aufzufrischen. Die Rückmeldungen waren überaus positiv, deshalb sind weitere Veranstaltungen bereits in Planung. Zudem wird überlegt, das Konzept zu erweitern: „Denkbar ist auch, Trainings für neurologisch Erkrankte im Rollstuhl anzubieten oder ältere Menschen im Umgang mit dem Rollator zu schulen“, erklärt Steffen.

Über das Bergmannsheil

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil - Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum (UK RUB) - repräsentiert den Strukturwandel im Ruhrgebiet wie kein anderes Krankenhaus: 1890 als erste Unfallklinik der Welt zur Versorgung von verunglückten Bergleuten gegründet, zählt es heute zu den modernsten und leistungsfähigsten Akutkliniken der Maximalversorgung. In 22 Kliniken und Fachabteilungen mit insgesamt 622 Betten werden jährlich rund 19.000 Patienten stationär und ca. 60.000 ambulant behandelt. Mehr als die Hälfte der Patienten kommen aus dem überregionalen Einzugsbereich. Weitere Informationen im Internet unter: www.bergmannsheil.de.

Über die Teltra GmbH

Teltra GmbH: Hervorgegangen aus der Forschung stellt sich die Teltra GmbH heute als ein Unternehmen dar, das mit einem Dienstleistungsschwerpunkt neue Technologien mit den aktuellen Erkenntnissen der rehabilitativen Medizin zu innovativen Therapielösungen verbindet. Begriffe wie „Computergestützte Therapie neurologischer Störungen“, „Spiegeltherapie“ und „Rollstuhltraining“ sind untrennbar mit der Teltra GmbH verbunden. Die Teltra GmbH befasst sich mit den Bereichen der Wahrnehmung wie Sehen, Hören und Sprechen und mit Bewegungsabläufen von Menschen. Über unseren Gesellschafter, die BG RCI – Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie, steht die Teltra GmbH mit dem Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH in enger Verbindung. Die Kooperation mit dem Bergmannsheil schafft den Bezug zum klinischen Alltag und stellt zusammen mit weiteren Kooperationspartnern eine spezialisierte medizinische Betreuung der Patienten sicher.

Weitere Informationen:

Nicole Steffen
Kaufmännische Leitung
Teltra GmbH
Hunscheidtstraße 18
44789 Bochum
Tel.: +49 234 587300-0
E-Mail: nicole.steffen@teltra.de