18. May 2010

Hebammen informieren rund um die Geburt

Großer Aktionstag in der St. Lukas Klinik am 29. Mai 2010

Kleines Wunder, große Wirkung: Wenn sich Nachwuchs ankündigt, steht den zukünftigen Eltern und Geschwistern, Tanten und Onkeln sowie Omas und Opas eine aufregende Zeit ins Haus. Beim Aktionstag in der St. Lukas Klinik können sich jetzt alle Neugierigen umfassend über das Thema Geburtshilfe informieren. Auf die Besucher wartet ein kunterbuntes Programm mit tollen Aktionen.

Gute Vorbereitung ist alles – heutzutage setzen sich immer mehr Paare schon in der Schwangerschaft intensiv mit ihrer neuen Lebenssituation auseinander. Neun Monate haben sie Zeit, um sich auf die Niederkunft vorzubereiten und sich über den Geburtsablauf zu informieren. Mit der wachsenden Vorfreude auf das Baby, schwingen beim näher rückenden Geburtstermin aber auch andere Gefühle mit. Schließlich haben viele Frauen Angst vor dem unausweichlichen Ereignis. „Eine entspannte Wohlfühlatmosphäre ist besonders wichtig. Deshalb möchten wir mit den werdenden Eltern vorab ins Gespräch kommen und unsere Arbeit vorstellen“, sagt Ines Püttmann, die zum elfköpfigen Hebammenteam der St. Lukas Klinik ge¬hört. Dazu wird allen Interessierten am 29. Mai 2010 von 14 bis 18 Uhr beim gro¬ßen Aktionstag Gelegenheit geboten.

Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm bietet neben allgemeinen Auskünften über Schwangerschaft und Geburt ebenso Informationen zum umfassenden Kurs¬programm der Elterschule. Ob Geburtsvorbereitung, Yoga, Rückbildungsgymnastik, Babymassage oder Stillcafé – ein erfahrenes Team aus Hebammen, Kinderkran¬kenschwestern und Ärzten begleitet junge Familien in der St. Lukas Klinik rund um die Geburt. „Bis acht Wochen nach der Entbindung können sich die jungen Eltern von uns Nachsorgehebammen professionell betreuen lassen“, erläutert Hebamme Jolanta Srebrny, die ebenfalls Hausbesuche wahrnimmt. Beim Solinger Aktionstag gewähren regelmäßige Führungen durch die St. Lukas Klinik nähere Einblicke in den Kreißsaal, die geburtshilfliche Station und das Kinderzimmer. Das informative Angebot wird durch Filmvorführungen abgerundet.

Einen ganz besonderen Blick auf ihr Baby können die werdenden Mütter und Väter erhalten: Auf Wunsch fertigen die Ärzte eine Aufnahme ihres Ungeborenen mittels eines 4D-Ultraschalls an. Wer die schöne Lebensphase vor oder nach der Geburt ablichten lassen möchte, der kann sich bei der Fotoausstellung der Firma First Moment Inspirationen holen. Aber auch die Sicherheit des Nachwuchses ist ein großes Thema: Die Hebammen stellen die Aktion ‚Sicherer Babyschlaf’ vor, wäh¬rend die Polizei über Kindersicherheit im Straßenverkehr informiert. Weitere Partner wie Jugendamt, Caritas, Esperanza, Coppel-Stift sowie die Hebammen¬praxis Luna sind mit von der Partie. Am Aktionstag kommen auch die kleinen Ge¬schwister beim Kinderschminken und der Bastelaktion voll auf ihre Kosten. „Bei der Geburt steht ein vertrautes Umfeld im Vordergrund. Deshalb möchten wir, dass die zukünftigen Eltern uns im Vorfeld kennen lernen“, betont Prof. Dr. Klaus Meinen, Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe der St. Lukas Klinik.