17. March 2010

Die Qualität der Pflege sichern

Pflegefachkräfte schließen erfolgreich Weiterbildungen zu Stations- und Praxisanleitern ab

Nach zwei Jahren und insgesamt 720 Unterrichtsstunden hieß es jetzt für vierzehn Pflegefachkräfte: „Geschafft!“ Sie alle haben am Stationsleiterkurs im Bildungszentrum Bergmannsheil (BZB) teil genommen (Kursleitung: Gerlinde Goebel, im Bild ganz rechts mit den Absolventinnen und Absolventen). Dadurch erfüllen sie nun die formalen und berufspraktischen Anforderungen, um die pflegerische Leitung einer Krankenhausstation oder -einheit übernehmen zu können. Sechs der Absolventen sind Mitarbeiter des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil, die weiteren acht Teilnehmer kommen aus anderen Kliniken des Ruhrgebietes. Sie alle haben sich während der Weiterbildung besonders mit Aspekten wie Patientenorientierung, Kommunikationstechniken, Qualitätsmanagement sowie mit wirtschaftlichem Denken und Handeln beschäftigt.

„Mitarbeiter zu fördern und weiter zu entwickeln ist ein wesentlicher Beitrag, auch in Zukunft ein hohes Qualitätsniveau in der Pflege sicherzustellen“, sagt Peter Fels, Pflegedirektor des Bergmannsheil. Dazu ergänzt Christian Biniasch, Leiter des BZB: „Deshalb bieten wir als anerkannter Bildungsdienstleister für das Bergmannsheil und viele weitere Kliniken der Umgebung ein breites Spektrum an praxisgerechten Fort- und Weiterbildungen an - neben unserer Kompetenz als Ausbildungsstätte für Gesundheits- und Krankenpfleger.“

Ausbildung für Ausbilder

Neben dem Stationsleiterkurs wurde vor kurzem auch eine Weiterbildung für so genannte Praxisanleiter abgeschlossen (Kursleitung: Barbara Burkhardt). Elf Teilnehmer, zehn davon aus dem Bergmannsheil, erhielten hier die notwendigen Voraussetzungen vermittelt, damit sie Auszubildende sowie neue Mitarbeiter auf den Stationen qualifiziert anleiten können. Die anerkannte Weiterbildung wird im BZB einmal jährlich angeboten und läuft berufsbegleitend über einen Zeitraum von sieben Monaten. Sie sieht ein Unterrichtspensum von insgesamt 200 Stunden vor. Im Mittelpunkt stehen insbesondere die Vermittlung pädagogischer Kompetenzen sowie Techniken der Gesprächsführung und Kommunikation.

Weitere Informationen zum Bildungsangebot des BZB gibt es im Internet unter: www.bergmannsheil.de im Menü „Ausbildung, Studium & Wissenschaft / Bildungszentrum Bergmannsheil (BZB)“.

Über das Bergmannsheil

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil - Klinikum der Ruhr-Universität Bochum - repräsentiert den Strukturwandel im Ruhrgebiet wie kein anderes Krankenhaus: 1890 als erste Unfallklinik der Welt zur Versorgung von verunglückten Bergleuten gegründet, zählt es heute zu den modernsten und leistungsfähigsten Akutkliniken der Maximalversorgung. In 22 Kliniken und Fachabteilungen mit insgesamt 622 Betten werden jährlich mehr als 19.000 Patienten stationär und ca. 60.000 ambulant behandelt. Mehr als die Hälfte der Patienten kommen aus dem überregionalen Einzugsbereich. Weitere Informationen im Internet unter: www.bergmannsheil.de.

Weitere Informationen:

Christian Biniasch
BZB-Leitung
Bildungszentrum Bergmannsheil (BZB)
Bessemerstr. 80
44793 Bochum
Tel.: +49 234 96499-0
E-Mail: bildungszentrum@bergmannsheil.de