Aktuelles

KGNW-Nachrichten, Termine und Stellenangebote auf einen Blick.

Geschäftsstelle

Erfahren Sie mehr über Ansprechpartner und Aufgabengebiete.

Zahlen, Daten, Fakten

Statistische Entwicklung der NRW-Krankenhäuser im Überblick.

Kontakt

Ihr direkter Draht zu uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Nachrichten

Termine

16.01.-27.02.2019, NRW Bezirksregierungen:
Regionalkonferenzen Fachkräftesicherung in den Gesundheitsberufen in NRW 2019 im Auftrag des MAGS - save the datemehr

13.02.2019, Düsseldorf:
DKI-Konferenz: "Pflegepersonal-Stärkungsgesetz und Pflegepersonaluntergrenzen" am 13.02.2019 in Düsseldorfmehr

01.04.2019, Düsseldorf:
DKI-Konferenz: "Konferenz: Neuregelungen zur Organspende und Good Practice-Lösungen im Krankenhaus" am 01.04.2019 in Düsseldorfmehr

Sie sind hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen

NRW-Krankenhäuser begrüßen Votum für die Gründung einer Pflegekammer

09.01.2019

„Für die Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen ist das Votum der Pflegenden für die Gründung einer Pflegekammer ein wichtiger Schritt, um der größten Berufsgruppe im Krankenhaus eine stärkere Stimme in der Gesundheitspolitik zu verleihen und um den Pflegeberuf weiterzuentwickeln“, betont Jochen Brink, Präsident der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen.

„Der tägliche hochmotivierte Einsatz der Pflegekräfte in unseren 344 Krankenhäusern in NRW ist eine tragende Säule für eine gute Versorgung unserer jährlich rund 4,6 Millionen Patienten. Wir unterstützen die Gründung einer Pflegekammer als Interessenvertretung für die Pflegekräfte in NRW und begrüßen das Ergebnis der repräsentativen Meinungsumfrage des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen“, erklärt der KGNW-Präsident.

Die Meinungsumfrage wurde vom unabhängigen Forschungsinstitut INFO GmbH im Auftrag des MAGS NRW durchgeführt. Rund 1.500 Pflegefachkräfte aus Krankenhäusern, Pflegeheimen und ambulanten Pflegediensten sind in einer Stichprobe in Form von vertraulich geführten „Face to Face Interviews“ ab Oktober 2018 befragt worden. Hintergrund dieser Befragung ist die zwischen CDU und FDP im Koalitionsvertrag verfasste Vereinbarung, eine Interessenvertretung der Pflegekräfte einzurichten, wenn die Pflegekräfte dies wollen.

Ansprechpartner
Lothar Kratz
Telefon: 0211/4781970
E-Mail: presse@kgnw.de