Aktuelles

KGNW-Nachrichten, Termine und Stellenangebote auf einen Blick.

Geschäftsstelle

Erfahren Sie mehr über Ansprechpartner und Aufgabengebiete.

Zahlen, Daten, Fakten

Statistische Entwicklung der NRW-Krankenhäuser im Überblick.

Kontakt

Ihr direkter Draht zu uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Nachrichten

Termine

04.11.2019, Düsseldorf:
DKI-Konferenz: "Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik" am 04.11.2019 in Düsseldorfmehr

04.12.2019, Düsseldorf:
DKI-Konferenz: Reform der Notfallversorgungmehr

05.12.2019, Düsseldorf:
DKI-Psychiatrie-Branchentreff 2019 am 05.12.2019 in Düsseldorfmehr

Sie sind hier: Startseite > NRW-Kliniken

Fünf Jahre Atelier „KunstWelle“

06.07.2012
Alexianer Aachen GmbH

Das Integrationsprojekt setzt auf kreative Teilnehmer

Das Atelier „KunstWelle“ der Alexianer Aachen GmbH ist ein Integrationsprojekt für Menschen, die aufgrund langer Arbeitslosigkeit oder einer psychischen Beeinträchtigung auf dem ersten Arbeitsmarkt keine Beschäftigung finden. Im Atelier KunstWelle gehen 47 Projekt-Teilnehmer einem strukturierten Arbeitsalltag nach, zum Teil gefördert durch die JobPerspektive des Jobcenters der Städteregion. Jetzt feierte die KunstWelle in der Aachener Horngasse ihr fünfjähriges Bestehen.
Die KunstWelle bietet einerseits eine Kunstwerkstatt, in der die Teilnehmer sich künstlerisch und handwerklich betätigen. Andererseits ist in den Räumen das Internetradio „Radio @m Alex“ zu Hause. „Vor fünf Jahren erhielten wir für unser Atelier eine Förderung aus dem Europäischen Sozialfonds. Die Kunstwerkstatt und Radio @m Alex konnten an den Start gehen. Damals waren unsere technischen Möglichkeiten sehr begrenzt. Wir hatten für das Radio nur einfache Geräte, mit denen unsere Teilnehmer ihre Beiträge aufnahmen. Heute bin ich stolz darauf, wie professionell die Redaktionsmitglieder und unsere Ausstattung geworden sind, und danke allen Förderern, Kooperationspartnern und Mitarbeitern“, sagte der Leiter des Ateliers KunstWelle, Diplom-Sozialpädagoge und -Sozialarbeiter Christoph Nacken bei der Feier.
Radio am Alex hat derzeit 17 Teilnehmer. Sie arbeiten zwischen sechs und 30 Stunden pro Woche. Die Ergebnisse sind montags und mittwochs von 14 bis 15 Uhr im Livestream sowie jederzeit über Podcasts zu hören. Dazu stehen fünf hochwertige Aufnahmegeräte, ein Mischpult, ein modernes Schnittprogramm und insgesamt 19 Rechner zur Verfügung. Der Sender versteht sich als Lokalradio, das viele Themen in der Städteregion abdeckt − von Fußball über Kulturveranstaltungen bis hin zu Politik und Wissenschaft. „Wir sind in vielen Presseverteilern vertreten und erhalten Einladungen zu Presseterminen. Unsere Reporter sind täglich unterwegs. Im Anschluss schneiden sie die Beiträge, sprechen Moderationen in unserem Aufnahmestudio ein und stellen die Beiträge als Podcasts online. Unser großes Ziel, ein 24-Stunden-Programm, ist zwar noch ein weiter Weg, aber wir arbeiten daran“, erzählt Christoph Nacken.
Neben den Redaktionsräumen befindet sich die Kunstwerkstatt des Ateliers. Hier ist kreatives Handwerk angesagt. Verantwortlich für die Anleitung der 30 Projekt-Teilnehmer ist Ergotherapeutin Elke Lichte und zwei weitere Mitarbeiterinnen. Sie besprechen gemeinsam mit den Teilnehmern ihre Aufgaben, zeigen den Umgang mit Werkzeug, Nadel und Pinsel. Wie Christoph Nacken betreut auch Elke Lichte die KunstWelle von Anfang an. „Bei uns ist Kreativität gefragt. Klienten kommen zum Beispiel im Rahmen der Arbeitstherapie zu uns und lernen, wie sie ihren Tag sinnvoll verbringen können. Jeder Teilnehmer kann für sich entscheiden, was er schafft“, erzählt sie. „Unsere Teilnehmer stellen unter anderem Produkte für unsere Basare her oder machen auftragsgebundene Arbeit für das Alexianer-Krankenhaus.“ Die ausdruckstarken Bilder, Skulpturen und kleineren Möbelstücke dekorieren anschließend die Räume der KunstWelle oder anderer Alexianer-Einrichtungen.
Bei der Jubiläumsfeier stand ausnahmsweise nicht die Arbeit im Vordergrund. Der großzügige Redaktionsraum von Radio @m Alex wurde für eine Filmvorführung genutzt. Redaktionsmitglied Vassili Gkikas stellte den Film zusammen, suchte passende Bilder und Musik aus. Er ist seit neun Monaten im Team von Radio @m Alex. Bei dem Internetradio erprobt er seine Fähigkeiten in der Arbeitswelt. „Mein Schwerpunkt liegt bei den Themen Politik, Forschung und Wissenschaft. Wenn ein Pressetermin an der Uni stattfindet, bin ich dafür zuständig.“ Für seine Zukunft hat er klare Vorstellungen. „Radio @m Alex ist für mich ein Sprungbrett. Mein Ziel ist ein Studium im technischen Bereich.“ Bei den Alexianern hat er Vorbilder und Motivation gefunden. „Ich habe hier viel mitgenommen. Ich weiß jetzt, was ich in meinem Leben erreichen möchte. Eine gute Ausbildung ist mir dabei wichtig.“ Zum Jubiläumsprogramm gehörte auch eine „Glückwunschbox“. Alle Besucher der Jubiläumsfeier waren eingeladen, im Aufnahmestudio von Radio @m Alex ihre Glückwünsche für das Atelier einzusprechen. Ein Zusammenschnitt ist als Podcast abrufbar auf der Internetseite www.radio-am-alex.de
Foto: Mitarbeiter und Teilnehmer des Ateliers KunstWelle bei der Feier zum fünfjährigen Bestehen

Ansprechpartner
Manuela Wetzel
Telefon: 02414770115117
E-Mail: m.wetzel@alexianer.de

Downloads & Bilder