Aktuelles

KGNW-Nachrichten, Termine und Stellenangebote auf einen Blick.

Geschäftsstelle

Erfahren Sie mehr über Ansprechpartner und Aufgabengebiete.

Zahlen, Daten, Fakten

Statistische Entwicklung der NRW-Krankenhäuser im Überblick.

Kontakt

Ihr direkter Draht zu uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Nachrichten

Termine

05.12.2018, Düsseldorf:
Psychiatrie-Branchentreff 2018mehr

10.12.2018, Crowne Plaza Düsseldorf/Neuss, Rheinallee 1, 41460 Neuss:
KGNW-Forum 2018mehr

16.01.-27.02.2019, NRW Bezirksregierungen:
Regionalkonferenzen Fachkräftesicherung in den Gesundheitsberufen in NRW 2019 im Auftrag des MAGS - save the datemehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Informationen

Nachbericht zum 9. Krankenhaus-Umwelttag NRW

22.10.2013

70 Teilnehmer besuchten den 9. Krankenhaus-Umwelttag NRW. Der „Arbeitskreis Umweltschutz im Krankenhaus NRW“, die Fachvereinigung Krankenhaustechnik e. V. (FKT) und die KGNW luden am 2. Oktober 2013 in den Wissenschaftspark Gelsenkirchen ein.

Zum Auftakt stellte Herr Dzukowski vom Universitätsklinikum Eppendorf in Hamburg das Projekt „Das Grüne Krankenhaus“ vor. „Das Grüne Krankenhaus“ steht für eine Management-Philosophie zur Sicherung des langfristigen medizinischen und wirtschaftlichen Erfolgs ohne weitere Verknappung der natürlichen Lebensgrundlagen. Herr Dzukowski zeigte an vielen beispielhaften Projekten wie dem Bau eines Blockheizkraftwerkes, dem „papierlosen Krankenhaus“, der Beschaffung von Elektrofahrzeugen bis hin zur Förderung des Fahrradverkehrs auf, wie diese Strategie in die Praxis umgesetzt wurde. Anschließend präsentierte Dr. Herbst erste Ergebnisse eines Forschungsprojektes zur Elimination von Arzneimitteln aus Krankenhausabwässern. Das Forschungsprojekt des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MKULNV) sollte den Eintrag von Arzneimitteln in Kläranlagen und Oberflächengewässer über das Abwasser von Krankenhäusern untersuchen. Für das Projekt wurden mittels eines Fragebogens zu Abwasser- und Arzneimittelmengen in 20 Krankenhäusern Daten gesammelt und durch mengenproportionale Dauerprobenahme die Arzneimittelfrachten im Krankenhausabwasser gemessen. Den Vormittag beschloss Herr Hackelberg mit seinen Ausführungen zur modularen Aufgabenbeschreibung für Abfall- und Umweltbeauftragte.

In drei parallelen Workshops wurden am Nachmittag viele weitere interessante Perspektiven und Projekte zum Umweltschutz im Krankenhaus präsentiert und lebhaft diskutiert. Im Workshop zu Energieeffizienz wurde neben den ökonomischen und ökologischen Vorteilen von Blockheizkraftwerken auch ein innovatives Verfahren zur Wärmerückgewinnung aus den Abgasen von Brennkesseln vorgestellt. Der Workshop Abfallrecht thematisierte die Haftungsrisiken denen sich Abfallbeauftragte ausgesetzt sehen, wenn die Abfallentsorgung nicht ordnungsgemäß erfolgt. In einem weiteren Workshop wurde zunächst das Zertifizierungsverfahren der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen vorgestellt und am Beispiel eines Krankenhausneubaus die praktische Umsetzung und die Vorteile des Zertifizierungsverfahrens aufgezeigt. Der weitere Schwerpunkt des Workshops verdeutlichte, wie beispielhafte Umweltschutzaktivitäten durch Öffentlichkeitsarbeit unterstützt werden und wie Krankenhäuser sich erreichbare Umweltziele setzen können.


Hier können Sie sich nochmal das Programm anschauen.

Die Vorträge des 9. Krankenhaus-Umwelttages finden Sie hier zum Download.

Downloads